FREIE PLÄTZE: 1 Vollzeitplatz ab 1. August 2020
Ihre Kindertagespflege in Ibbenbüren

Über mich

Vorstellung meiner Person und Motivation zur Tagespflege:

Mein Name ist Bettina Leithäuser und ich bin 44 Jahre alt. Seit mittlwerweile sechs  Jahren wohne ich in Ibbenbüren-Bockraden. Gemeindlich gehöre ich der Lukaskirche an und bin dort Mitglied des Bezirksausschusses.  Außerdem bin ich Mitglied des Fachausschusses für Kirchenmusik des Bezirkes IV, in dem ich die organistischen Interessen der Lukaskirche vertrete. Die Kirchenorgel spiele ich regelmäßig in wöchentlichen Gottesdiensten im Klinikum Ibbenbüren.
Viele Freitagabende gehören der Doppelkopfrunde, in der ich regelmäßig mitspiele.

Als gelernte Erzieherin mit acht Jahren Arbeitserfahrung habe ich mich auf die Suche nach etwas Passenderen für mich begeben.  An der Tagespflege schätze ich die familienähnliche Struktur in der Kleingruppe, die zeitliche Flexibilität, um Ihnen mit Ihren Arbeitszeiten entgegenkommen zu können, den engen Bezug zum Kind und zu Ihnen, Zeit und Möglichkeiten für Fortbildungen und Planbarkeit. Meine Urlaubstage wissen Sie schon ab November/ Dezember des Vorjahres und ich auch.

So bin ich seit fast genau einem Jahr Tagesmutter aus Leidenschaft. Es macht einfach riesigen Spaß, kleinen Kindern dabei zu helfen, die Welt zu entdecken und sie auf einem Stück ihres Weges zu begleiten. Gerade die ersten Jahre sind für die Entwicklung eines Kindes prägend und umso wichtiger ist es, sie zielgerichtet zu fördern.

Damit die Kinder die Förderung bekommen, die sie brauchen, ist eine gute Vorbereitung und Qualifizierung Pflicht. Die Pflegeerlaubnis gemäß dem §43SGB VIII des Jugendamtes habe ich 2019 erhalten. Ich besuche mehrmals im Jahr Seminare, um mich immer weiter fortzubilden. Wichtig ist auch die regelmäßige Teilnahme an Erste-Hilfe-Kursen mit dem Schwerpunkt Säuglinge und Kleinkinder – für den Fall der Fälle. Diesen habe ich zur Auffrischung voriges Jahr besucht.

Die enge Zusammenarbeit mit dem zuständigen Jugendamt und dem SKF Ibbenbüren ist für mich eine echte Erleichterung. Bei Rückfragen habe ich immer eine Anlaufstelle und die regelmäßige Überprüfung der Räumlichkeiten, in denen ich die Kinder betreue, gibt mir Anreize zur Verbesserung. Denn ich möchte, dass sich Ihr Kind bei mir wohl fühlt. Das gibt auch Ihnen als Eltern ein gutes Gefühl. Auf Ihre Wünsche gehe ich in der täglichen Arbeit so gut wie möglich ein und biete Ihnen eine Flexibilität, die die bestmögliche Eingliederung der Kinderbetreuung in Ihren Alltag erlaubt.

Carsten und ich
GutBetreutInKindertagespflege